running-Turtle.de - Triathlon mit Spaß und Leidenschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Triathlon > Berichte Triathlon
Summertime Triathlon 2013 - 1-40-10

Summertime Triathlon 2013
1-40-10


Gestern schon angereist und auch eine schlaflos verbrachte Nacht  konnte meine Lust auf Triathlon nicht bändigen. Der See war so klar, Feeling wie am Mittelmeer war angesagt. Schon beim einschwimmen lernte ich mal wieder supernette Sportler aus anderen Regionen kennen. Immer wieder eine tolle Erfahrung, wie freundlich und offen die meisten Triathleten sind. Aber ihre besondere Sprache muss man zu deuten wissen.  Vor allem, dass an sich niemand gesund war und durch Zeitmangel war es auch keinem möglich überhaupt  zu trainieren.
Froh war ich mit Sportsfreund Markus und seiner Familie im gleichen Hotel untergebracht zu sein. Wir gingen gemütlich essen, plauderten und lachten. So wie es sein soll. Ein solch nette Familie gehört ganz einfach zu Markus!
Die Nervosität kam erst  kurz vorm Start. Wenn die nicht mehr auftaucht, ist es an der Zeit aufzuhören. Mich beruhigte sehr wie aufgeregt  Markus war. Dagegen wirkte ich wie mit Valium vollgepumpt. Dabei war die Aufregung unnötig, beide können wir mit unseren Leistungen sehr zufrieden sein.
Das Starterfeld war wie erwartet sehr stark besetzt. Die zwei Mal, mit einem kurzen Landlauf zu bewältigende 500 Meter Schwimmrunde war nicht einfach. 300 Schwimmer gleichzeitig auf diesem eckigen durch Bojen abgesperrten Kurs sorgten für ein spannendes Schwimmgefühl.
Die Radstrecke war flach, ich fuhr einen 35er Schnitt und wurde doch dauernd überholt. Auf solch einer Strecke hat man gegen die Triathlon Zeitfahrmaschinen keine Chance. Meine Genugtuung war, viele dieser durch die bessere Technik  bevorteilten Athleten überholte ich beim Laufen wieder.
Freund Markus, der beim Schwimmen ca. 2 Minuten hinter mir war, holte mich bis Rad km 25 ein und wir blieben bis zum  Lauf Km5 zusammen. Schade, ich wäre gerne mit ihm zusammen ins Ziel, es hätte mir auch nichts ausgemacht von ihm überholt zu werden. Aber so ist es auch gut. So weiß der Jungspund, ich werde es ihm nicht einfach machen mich zu überholen
JJJ
Alles in allem ein toller Tag, ein Klasse Triathlon und Endorphine gab es auch jede Menge!
Jetzt freue ich mich schon auf den nächsten…..


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü