running-Turtle.de - Triathlon mit Spaß und Leidenschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Triathlon > Berichte Triathlon
17.05.08 Sprint Triathlon Kaiserslautern 08



Zuerst mal wieder ein großes Lob an die Pfälzer Sportfreunde zu dieser wirklich Klasse organisierten Veranstaltung. Danke an die vielen emsigen Helfer des FCK!
Aber eine Kritik gibt es doch: am Ausgang des Schwimmbades zur Laufstrecke wäre ein Streckenposten angebracht gewesen!  Ich bin hier zuerst geradeaus gelaufen, eine Oma mit Hund sagte mir-  die anderen sind aber nach LINKS gerannt-- !! Habe ich geflucht!! Naja passend zum Tag!

Zufrieden trotz Unzufriedenheit!

Hier in Lautern finishte ich im vergangenen Jahr zum ersten mal bei einem Sprint Triathlon. Trotz gerade erst überstandenem Muskelfaserriss war natürlich eine Zeitverbesserung mein Ziel. Dies ist mir mit über 4 Minuten zwar gelungen, zufrieden bin ich aber doch nicht. Meine schlechteste Schwimmzeit bei einem Triathlon (Beckenanschlag 9.40- mit Wechsel 10.04) deprimiert mich am meisten. Es zählt auch nicht die Ausrede das während dem Schwimmen der Reißverschluss meines Einteilers bis an die Latz aufging. Ich musste mitten im Becken stoppen, das Ding hochziehen, währenddessen schwamm mein Hintermann in mich rein. Chaos pur. Aber es lief auch vorher nicht und nachher erst recht nicht mehr. Wie soll ich das meiner Schwimmtrainerin erklären?  Ich trau mich nicht mehr dorthin. Ich bin erledigt, verratzt!  

Der Wechsel Rad lief gut, das Radfahren soweit auch zufriedenstellend. Dann sprang mir auf dem Rückweg zweimal bergab, wo ich hätte Zeit gutmachen können die Kette runter. Beim zweiten mal verlor ich fast die Fassung. Nachdem ich sie wieder aufgezogen hatte (ich war überall schwarz) fuhr eine ältere Dame aus einer Parklücke  und tuckerte mit 20 Sachen vor mir rum. Das brachte mein internes Fass zum überlaufen. Obwohl ich für meine ruhige, ausgeglichene Art berühmt bin, explodierte ich! Ich schrie die Dame an sie solle sofort rüber, sonst kippe ich sie mit ihrem Wagen um. Dies zeigte Wirkung! Sie hat mich wohl erhört! Obwohl sie die Fenster geschlossen hatte! Sie blieb sie mitten auf der Straße stehen und lies mich und andere vorbei. Ich hoffe ihre zukünftige psychotherapeutische Behandlung wegen Angstattacken ist erfolgreich.

 Der nächste Wechsel zum Laufen und auch die Laufzeit waren gerade wegen meiner erst überstanden Verletzung  absolut im grünen Bereich. Da war ich wieder froh das ich doch noch starten konnte und sogar meine Finisherzeit vom vorigen Jahr (1.16.58)  deutlich (aber nicht genug) verbessern konnte. Das Feld war im Vergleich zu 07 viel stärker besetzt. Trotz der 1.12er Zeit verbesserte ich mich nur um zwei Plätze (37 statt 39 von über 140)
An dieser Stelle noch Glückwunsch an meine Sportkameraden der DJK ST. INGBERT, besonders an Christine Müller zu ihren tollen Leistungen.

In drei Wochen in Baumholder steht der nächste persönliche Vergleich zum Vorjahr an!



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü