running-Turtle.de - Triathlon mit Spaß und Leidenschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Triathlon > Berichte Triathlon
Triathlon St. Ingbert 2012 mit Saarlandmeisterschaften


zuerst dann dann

Ich freue mich schon, dass auch ich auch mal auf dem Podest landen konnte.
Dass es bei den Saarlandmeisterschaften, über die im Schwimmen etwas verlängerte Sprintdistanz
zum dritten Platz reichte, macht mich schon froh. Klar wäre ich nicht unter den ersten Drei gelandet,  
wenn der eine oder andere Liga Triathlet gestartet wäre. Macht mir aber nichts aus,
in der Liga der Achillessehnen geplagten gehöre ich einfach zur Spitzenklasse

Diese Woche hatte ich wieder solche Probleme, dass ich IGB absagen wollte.
Nur die Lust auf Triathlon lies mich überhaupt antreten. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit.
Wir zitterten vor dem  Schwimmstart wie Espenlaub. Als achter meiner Startgruppe (von 30)
rannte ich in die Wechselzone. Ich fand es wirklich gut, dass der Streckenposten uns über
die aktuelle Platzierung informierte.
Der erste Wechsel war echt O.K. das Radfahren auch.
Zum ersten Mal wurde ich nicht ein einziges Mal überholt.
Ich überholte aber 4 Starter meiner Gruppe.  freu. Das Trainingslager trägt späte Früchte.
Klasse das Wechselspiel mit dem späteren Saarlandmeister der M55.
Beim Laufen konnte ich da nicht mehr ganz mithalten.
Das macht mir Hoffnung für die bald folgenden höheren Altersklassen.
Leider fuhren wir noch ständig auf regennasser Straße, die Starter hinter uns hatten da etwas mehr Glück.

Bei Wechsel zum Laufen schoss ich mal wieder einen Bock. Ich sollte in Zukunft doch besser zuhören
wenn über die Strecken informiert wird. Ich wechselte schnell,
rannte auf den Ausgang zu und wurde dort gnadenlos zurückgepfiffen.
Außen rum. So ein Mist, also wieder zurück und ganz außen rum.
Die drei die dann an mir vorbei waren, überholte ich aber auf der Laufstrecke ohne Probleme.
Meine Zeit war  schneller mit 750 Meter schwimmen, wie früher mit 500 Meter!
Also war ich in meinem persönlichen Rahmen doch in guter Form.
Trotz ständigen Achillessehnen Trainingspausen.
Der dritte Platz bei den Saarland Meisterschaften wird mich aber nicht in Euphorie verfallen lassen.
Ich weiß schon, dass es schnellere Triathleten in meiner Ak gibt.
Heute ist es mir aber egal.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü