running-Turtle.de - Triathlon mit Spaß und Leidenschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte mix
ein schlimmer Schock

Ich wurde erst vier Tage nach dem Unfall operiert.D.h. ich war nach dem Unfall zwei Tage stationär, ging zwei Tage heim um Freitag früh wieder für sechs Tage stationär aufgenommen zu werden.

Ein schlimmer Schock!

Als ich die Tür zu meinem späteren Krankenzimmer öffnete saß er nackt auf seinem Bett. Klein, mit einem riesigen Bauch und einer langen spitzen Nase! Auf mein freundliches Hallo erwiderte er nix!
Mit seinen kleinen listigen Augen musterte er mich kritisch von unten bis oben.
Sportler ? Häääh?
Er wartete meine Antwort  erst gar nicht ab.
Ich auch!  Fußballer- grunzte er in seinen ungepflegten Schnauzer!!
Langsam begann er sich anzukleiden. Mein Herz raste, mein Puls war auf 10 Km Zieleinlauftempo hochgeschnellt. Das darf doch nicht wahr sein, soviel Pech kann ich doch nicht haben. Für einen Moment vergaß ich alle Schmerzen, mein hartes Training im Vorfeld, meine Arbeitsstelle, Lillys Babys,  alles war weg.

Ich beobachtete ihn wie betäubt.
Langsam streifte er sein rotes Shirt über den Hängebauch.
Um seine Überlegenheit noch zu unterstreichen, furzte er laut und begann dann eine kurze rote Hose hochzuziehen. Ich sah die langen Haare die aus seiner Nase wucherten. Übelkeit und Schwindel trübten meine Sinne!
Nein, nein zuerst der Unfall und dann sowas! Meine Gedanken schrieen nach Hilfe!
Meine Knie zitterten!
Was habe ich nur  verbrochen?
Warum nur ich?
Gerade jetzt wo meine zarte Seele mehr als angeschlagen ist!
Es schreit in meinem Kopf

Er ist Ein Bayern Fan!

Zusammen mit mir in einem Krankenzimmer!

Einer der übelsten Sorte die jedes negative Klischee bestätigt!
Ob er auch Walken geht?

Ich dachte schon darüber nach mich in einem anderen Krankenhaus operieren zu lassen, dann sein erster zusammen hängender und alles entscheidender Satz:
Ich gehe jetzt heim!!!!!

Es sprudelte aus mir raus:
Gottseidank!!!


Sein Blick wollte mich töten!

In seine FCB Tasche stopfte er  rot blaue Unterhosen, Handtücher, Shirts, Zahnbürste einfach alles in Bazi Design. Er öffnete die Tür, bevor er das Zimmer verlies fragte er ob ich auch ein Bayern  Fan bin.  Als ich immer noch wie gelähmt verneinte, verabschiedete er sich mit diesem Spruch:
Was kein Fan des besten Vereins der Welt? Hahaha, dann Hoffentlich kein Saarbrücker, denn dem Dreckpack  wünsche ich das sie morgen gegen Worms verlieren!!!!!Haha,

Tür zu, weg war er!!
Noch nie freute ich mich so über eine Vollnarkose

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü