running-Turtle.de - Triathlon mit Spaß und Leidenschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wettkämpfe 2018
alle gefinishten Wettkämpfe 2018

Auf diesen Seiten sind nur die Wettkämpfe seit der Gründung von running-turtle.de aufgelistet.

Wettkämpfe vor 2006 sind hier nicht vertreten.


2018

Ich hoffe auf viele gesunde und glückliche Wettkämpfe




12.08.18

Summertime Triathlon Ladenburg

1,5 - 40 - 10

Meine vierte Summertime Teilnahme war absolut meine schwerste. Im vorigen Jahr war ich noch 5 Minuten schneller, da war es aber auch nicht ganz so heiß.
Meine Vorbereitung auf diesen WK war wohl nicht so optimal.
Gestern war ich noch bei meinem alten Freund Pit und seiner Gattin Jutta auf der Hochzeit. Ein toller Tag, eine tolle Hochzeit und ein unglaublich tolles Ehepaar!
Den ganzen Tag habe ich mich von Kuchen ernährt, gestern Abend dann doch noch einen Teller Nudeln. Das war Shit, von Anfang an war ich nicht voll da. Alles ist mir schwergefallen.


Obwohl ich mit Mirjam den besten Support habe seit ich Triathlon mache. Überall ist Sie, regelt alles, hat alles im Blick, denkt mit und vor,
sie ist einfach Weltklasse, unbezahlbar ist mein Schatz
Die Hitze hat mir auch sehr zu schaffen gemacht, es gab kaum Schatten auf der Rad und der Laufstrecke. Aber da will ich nicht jammern, jeder musste ja das selbe machen.

Bisher war ich bei jedem Tri 2018 schneller wie in den Jahren davor. Kein Problem, mein Alter bringt es jetzt langsam auch mit, dass ich nicht mehr schneller werde. Sogar Sonnenbrand und Kopfweh habe ich.
Jetzt aber ein Ei drüber, erholen und auf geht's zum Bostalsee Triathlon, der 7. und letzte für 2018.....
Ich freue mich schon jetzt darauf, obwohl ich gerade schon etwas gemütlich und leicht angeschlagen wirke.
197. Klein Ralph - 2.31.59
Die genauen Ergebnisse folgen noch




21.07.18

Römerman Ladenburg

1,8 - 42 - 10

Umgerechnet war ich mindestens 8 Minuten schneller wie vor zwei Jahren. Eine schnellere Lauf und Radzeit, aber eine deutlich

langsamere Schwimmzeit. Diese ist aber gut zu erklären. Zuerst sind wir erst ganz am Schluss vom Schiff ins Wasser gekommen.
Deshalb waren wir weit von der Startlinie weg. Bei 660 Startern in der Gruppe, war es echt schwer weiter nach vorne zu kommen. Und der Neckar hatte
diesmal eine ganz schwache Strömung, im Vergleich zu 2016 wo die Strömung sehr stark war.
Rundum zufrieden bin ich, aber schon platt. Die Radstrecke hat echt was. Die Hügel hoch, muss man wirklich kämpfen.
Diesmal regnete es und die Straßen waren nass, die Abfahrten runter habe ich nichts riskiert.
Am steilsten Punkt mit bis zu 19% Steigung standen die Zuschauer dicht gedrängt, u.a. mit Kuhglocken, wir wurden förmlich hochgeschrien.
Toll, Gänsehaut Feeling pur.
Der ganze Triathlon ist wirklich klasse, unglaublich gut organisiert,
viele freiwillige gutgelaunte und sehr motivierte Helfer lassen das ganze Event wirklich zu einem Triathlon Fest werden.
Vor zwei Jahren sagten wir, den machen wir nicht mehr, diesmal sage ich, den mache ich gerne nochmal.
Ob ich ihn dann auch nochmal schneller schaffe? Trotz fortschreitendem Alter? Im Moment läuft es, seit dem vorigen Jahr,
habe ich jeden Triathlon teils deutlich schneller gefinisht wie in den letzten Jahren davor.
Und dies mit einem noch größeren Spaßfaktor!

194. Klein Ralph - 32. AK M50 - 2.57.20

25.18 - 1.37.49 - 47.33




24.06.18
1,5 - 48 - 10
77. Klein Ralph - 9. AK M50 - 2.45.01
25.33 - 1.28.02 - 45.38
Ein geiler Triathlon mit der riesigenTurtles Truppe.
Mirjam stärkte mich auch hier!
Ich hatte auch richtig Bock auf Triathlon.
Eine passable Schwimm und Laufzeit führten mich zu einer beachtlichen Platzierung.



10.06.18
0,75 - 20 - 5
19. Klein Ralph - 3. AK M50 - 1.16.32
12.42 - 39.50 - 24.00
Auch hier bestätigte sich meine gute Form. Die beste persönliche IGB Zeit seit es diese Strecke gibt (2013)
Mit 54 noch eine Neue PB und den Platz meiner AK.



26.05.18
0,4 - 3
Voller Lust und Power zum Gesamtplatz der Männerwertung.
Ich war richtig heiß......nach dem Desaster in Lebach  



20.05.18

Triathlon Lebach

gefinisht aber nicht gewertet.....!

Nicht ganz im Ziel. Beim Zieleinlauf sah ich die rote Karte.

Ich werde Ihn aber in meiner Statistik führen, denn ich habe sportlich einen sehr guten Triathlon absolviert.

Nur ohne Zeit und um ein bittere und selbst verschuldetete Erfahrung reicher.

Ich darf mich als 54 jähriger Mann, Familienvater, Trainer und Vorsitzender nicht dazu hinreißen lassen, einen Streckenposten als  (Voll) Idiot zu betiteln.


Ich fuhr auf der Radstrecke meist mit einem AK Kollegen alleine. Mal war er vorne, mal ich. Da wir die 12 Mtr. Immer einhalten wollten, war es ein harter Zweikampf.
Wir wurden nicht einmal überholt, wir überrundeten aber viele aus der Startgruppe vorher.
Von Anfang an waren die Helfer nicht wach. Keiner (außer wenn Polizei da war) zeigte bzw. winkte uns den Weg.
Mehrmals mussten wir scharf bremsen, damit wir nicht falsch abfuhren.
Als ich einmal monierte, musste ich hören: (Schimpfen und) fahr weiter ich bin doch nicht euer Gulli!!!
Voller Adrenalin fuhr ich weiter drehte um und fuhr dem Anderen hinterher.
Dann ist es passiert. Ich fuhr geradeaus falsch weiter, die beiden Pfosten standen mit dem Rücken zur Strecke hinter einer Mauer.
Da war ich echt geladen. Mein AK- Mitstreiter nutze die Chance und fuhr mit Anlauf den Hügel hoch, während ich umdrehen und erst wieder anfahren musste.
Da war ich sauer, die Beiden wurden auch direkt frech und ich habe sie dann als Vollidioten betitelt. Mehrmals und die Beiden gaben mir aber auch Kontra.
Sich dann auch noch zu beschweren ist wohl feige.
Aber o.k. ich darf nicht beleidigen. Der Fakt ist auf Helfer-Beleidigung steht die rote Karte.
Fertig die habe ich mir verdient.
Ich werde aber daraus lernen.



06.05.2018
5 - 20 - 5
12. Klein Ralph 1.24.43
AK M50



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü